Adventskalender

Alle Jahre wieder verkürzt er die Wartezeit aufs Weihnachtsfest. Tipps und Trends für Selbermacher & Fertigkäufer

Alle Jahre wieder verkürzt er die Wartezeit bis zum Weihnachtsfest: der Adventskalender! Er ist eine der ältesten Traditionen in Deutschland. Der erste selbst gebastelte Adventskalender stammt vermutlich aus dem Jahr 1851.

Für einen Adventskalender ist niemand zu alt

Der Kalender ist in verschiedenen Formen und Ausprägungen verbreitet, zeigte jedoch früher und auch heute noch in der Regel die verbleibenden Tage bis Weihnachten an. Früher entwickelten Eltern für ihre Kinder diese Art Countdown in Form von Kreidestrichen oder einer Kerze mit 24 Abschnitten, um so die Wartezeit aufs Christkind zu verkürzen. 

Jeden Tag ein Türchen öffnen - die Idee dazu stammt schon aus Mitte des 19. Jahrhunderts.

Der Münchner Verleger Gerhard Lang entwickelte seit 1900 immer wieder neue Formen von Adventskalendern. Egal ob als Uhr, Bilderkalender oder als faltbares Haus mit 24 Türen und Fenstern. Er gilt als Erfinder des Adventskalenders. Heute gehören sie zur Vorweihnachtszeit einfach dazu.

Allerdings muss auch ein Adventskalender mit der Zeit gehen und so werden 2020 neben der normalen bis edlen Schokolade auch viele Food- und Beautyboxen-Produkte hinter den Türchen versteckt sein. Ebenso in diesem Jahr der Renner: Escape Room-Spiele in Kalenderform für Daheim. Außerdem hoch im Kurs:  edle Tee-Sorten und Türchen, hinter denen Gin-Proben warten.

Allerdings lieben und verschenken die Sachsen auch nach wie vor die selbstgemachten Adventskalender. Diese sind individueller und meist auch kreativer als die Gekauften. Wir haben für Sie eine kleine Auswahl an selbst gestaltbaren Adventskalendern zusammengestellt. Und für die Fast-Vergesser und Kreativ-Klausis unter Ihnen hat die Steffen Lukas-Show die Trends für die besten fertigen Adventskalender ;-)

Aktuelle Adventskalender-Trends

  • WM Kalender

    24:0! Dieser Adventskalender landet jeden Tag einen Volltreffer! Mit der genialen Kombination aus WM-Quiz, spannenden Fußball-Fakten und WM-Spielplan zum Eintragen der aktuellen Ergebnisse aller Spiele ist er genau das Richtige für echte Fußballfans. 

    Gibt es zum Beispiel HIER!

  • Escape Room – Adventskalender

    Statt jeden Tag ein Stück Schokolade, gibt es ein kleines Rätsel.
    24 mal um die Ecke denken! Nur die richtige Lösung offenbart, welches Türchen das nächste ist.

    Gibt es zum Beispiel HIER

  • Bio-Saatgut-Adventskalender für Bienenfreunde

    24 Schachteln mit Blumen und Kräutersamen
    Für den eigenen Garten oder Balkon

    Gibt es zum Beispiel HIER

  • Bodypflege-Adventskalender

    Für kleine und große Prinzessinnen
    Mit Lippenbalsam, Badezusätzen, Seife, Duschbad & Shampoo 

    Gibt es zum Beispiel HIER

  • Paarzeit Adventskalender

    Diese 24 Paarzeit-Karten sind prall gefüllt mit guten Ideen für eure Liebe
    Mit jedem Öffnen geht ihr auf eine kleine Entdeckungsreise, an die ihr euch gern erinnern werdet
    Nachhaltig und klimaneutral

    Gibt es zum Beispiel HIER

  • Leckerli-Kalender

    Auch Hund, Katze & Co. haben einen Adventskalender verdient
    24 x kleine Leckerlis

    Gibt es zum Beispiel HIER

  • Adventskalender selbst befüllen

    Voraussetzung: Sie haben 24 Füllungen parat. Am einfachsten ist es dann, die Adventskalender-Päckchen in irgendein Papier (Goldfolie, Zeitungspapier, Krepppapier, Alufolie, Seidenpapier) einzupacken. Bei Texten, Briefchen oder persönlichen Gutscheinen sehen bunte Briefumschläge auch toll aus. Weiße Frühstückstüten, die bunt beklebt, gestempelt oder mit bunten Bändern versehen werden, kommen auch super an. 

    Die Türchen-Zahlen müssen auf die Geschenke drauf, nicht vergessen!

    • Karton (selbst bemalt, mit Geschenkpapier verschönert etc.)
    • Schale aus der Küche weihnachtlich dekorieren
    • Adventskalender-Päckchen an einer Kordel bzw. dickem Faden/Seil aufhängen, mit Wäscheklammern festmachen

    Für mehr Ideen empfehlen wir diese Seiten:
    mein-adventskalender.de
    handmadekultur.de

  • Ideen für Kinder

    Liebe Eltern, bedenken Sie bitte: es ist der Adventskalender, der Ihre Kinder zu Weihnachten hin-leiten soll. Wenn Sie schon an jedem der 24 Tage Dinge wie Kinokarten oder Spielzeuge einpacken, was soll es denn zum Weihnachtsfest geben? Kleine Spielzeuge á la Überraschungsei haben auch ihre Tücken - die liegen in jeder Ecke und landen früher oder später wieder im Müll. Daher überlegen Sie sich einen Moment länger, was Sie in die kleinen Päckchen oder Türchen stecken.

    Sie können eine Spielzeug-Packung auch auf mehrere Türchen aufteilen. 

    allgemein:

    - kleine Lego-oder Playmobil-Packungen 
    - schöne Stifte 
    - Anspitzer
    - Bastelscheren
    - Stempel
    - Motivstanzer
    - Straßenkreide
    - Malschablonen
    - Knete

    für Mädchen:
    - Ohrringe, Ketten, Armbänder
    - Haargummi, Haarspangen, Haarbänder
    - Reisehaarbürste
    - Schminkzeug, Nagellack, Lippenpflegestift
    - Badebomben 
    - Ringe

    für Jungen:

    - Pokémon Karten
    - Matchbox Autos 
    - Rückziehautos
    - kleine Aufkleber und Sammelfiguren
    ​​​​​​

    Mehr Tipps für die Füllung bekommen Sie auf diesen Seiten:
    mein-adventskalender.de
    metterschlingundmaulwurfn.de

  • Ideen für Männer

    Für den Freund, Mann oder Vater können sich folgende kleine Aufmerksamkeiten eignen. Sollte ein Hobby, eine Leidenschaft vorhanden sein, kann da ja auch in Einzelteilen eine Sache auf die 24 Türchen aufgeteilt verschenkt werden. Nehmen wir den Fußballfan, dann gehen diverse Utensilien wie Schweißbänder, Socken oder Schlüsselanhänger. Als aktiver Sportler passen Sporthandschuhe, Leuchtschürsenkel oder eine Laufmütze usw.. Die folgenden Dinge hier sind relativ neutral und kann in der Regel jeder Mann gebrauchen.

    • Taschenmesser
    • Stirnlampe
    • Zimmermannsbleistift
    • Maßband
    • Packung bunter Pflaster
    • kleine hochprozentige Likörchen
    • Kater-Pack in Einzelteilen für den Morgen danach 
    • einzelne Pralinen
    • Flaschenöffner fürs Schlüsselbund
    • Lieblingskaugummi
    • Mini-Pflegeprodukte aus der Reisegrößen-Auswahl
    • Enteiser
    • Scheibenkratzer
    • 24 Biersorten/ -flaschen

    Weitere Ideen finden Sie hier: mein-adventskalender.de
     

  • Ideen für Frauen

    Gleich vorab: keine Angst! Ihre Frau, Freundin oder Mama weiß in jedem Fall sehr zu schätzen, dass Sie sich an die Selbstbastelei wagen. Da können Sie mit der Befüllung theoretisch nichts mehr falsch machen. Denn die Geste überstrahlt alles. Selbst 24 Pralinen kommen dann ausnahmsweise gut. Noch empfänglicher ist die Damenwelt aber für (Hand-) Geschriebenes oder kleine Aufmerksamkeiten, wo deutlich wird: Sie müssen zugehört haben:

    • irgendwas mit Ihren Namen oder dem Datum, an dem Sie zusammengekommen sind/ sich das erste Mal geküsst haben oder das Hochzeitsdatum - Volltreffer! Dazu eignen sich Lebkuchenherzen, Plätzchen oder einfach beschriftete Steine
    • kleine Zettel mit Dingen, die Sie an ihr so lieben
    • Schneekugel, Schlüsselanhänger, Schutzengel
    • eine Auswahl an Entspannungsbädern, Ölen etc.
    • Taschenwärmer
    • kleine Kosmetikprodukte (Nagellack, Duftproben etc.)

    Überall gilt, weniger ist mehr. Bitte nicht zu kitschig. Auf diesen Seiten holen Sie sich mehr Anregungen:
    mein-adventkalender.de
    handmadekultur.de 

  • Für Unkreative

    Wie versprochen haben wir auch noch einige Adventskalender parat, wenn Sie die Bastelei zeitlich nicht mehr hinkriegen oder Ihnen einfach die Ideen fehlen:

Dido mit Christmas Day

RADIO PSR Weihnachts-Superhits

RADIO PSR Weihnachts-Superhits


Es läuft:
Dido mit Christmas Day